Elias WANDER Va (Bischofsgrün) Elias WANDER Va (Bischofsgrün)  (I74)
Vornamen: Elias
Nachname: WANDER
Namenszusatz: Va (Bischofsgrün)
   
Bemerkung: Das Ölbild von Elias Wander hängt im Glasmuseum in Gablonz. Es ist auf dem Bild eine der ältesten Darstellungen des Wappens in Farbe auf dem Glaspokal zu sehen.


Geschlecht: männlichmännlich
      

Geburt: 1560 30 Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen

Persönliche Fakten und Details
Geburt Geburt 1560 30 Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen

Beruf Beruf 1599 (Alter 39) Glashüttenmeister Grünwald, Gablonz, Isergebirge, Böhmen

Wappenbrief 12. Oktober 1599 (Alter 39) Wien, Österreich - Austria

Nationalität Böhmen
Letzte Änderung Letzte Änderung 6. Dezember 2006 - 06:56:13
Zeige Details von ...

Familie der Eltern
Georg WANDER IVa
1530 - 1608
Elias WANDER Va (Bischofsgrün)
1560 -
Georg WANDER Vb (Grünwald)
1560 -

Eigene Familie
Elias WANDERER VI (Bischofsgrün)
1590 - 1657


Bemerkungen

Anmerkung
Bischofsgrün als geklammerter Beiname zur Kennzeichnung des Stammvaters der späteren Bischofsgrüner Linie, weil von Elias Wander Va der gleichnamige Sohn Elias Wanderer VI in Bischofsgrün ab 1611 in den Kirchenbüchern auftaucht.
In Oberfranken - Bischofsgrün taucht mit dem Sohn der Nachname Wander maskulin gebeugt zu Wanderer in den Kirchenbüchern auf.

Multimedia

Multimedia Objekt
1599: Am 12. Oktober erlangte die Glasmacher-, Glasmaler- & Glashüttenmeisterfamilie Wander in Grünwald durch Palatinatsgrafen Dr. Christoph Pirkhammer von Pirkenau (auch Birkenau später geschrieben) einen Wappenbrief1599: Am 12. Oktober erlangte die Glasmacher-, Glasmaler- & Glashüttenmeisterfamilie Wander in Grünwald durch Palatinatsgrafen Dr. Christoph Pirkhammer von Pirkenau (auch Birkenau später geschrieben) einen Wappenbrief  (M45)
Typ: Foto


Multimedia Objekt
1593 erhält die protestantische Kirche in Gablonz eine Glocke. Die Stifter werden namentlich erwähnt. Die Glocke hängt im Glasmuseum in Gablonz1593 erhält die protestantische Kirche in Gablonz eine Glocke. Die Stifter werden namentlich erwähnt. Die Glocke hängt im Glasmuseum in Gablonz  (M44)

Multimedia Objekt
1593: Elias und sein Bruder Georg werden als einer der Stifter der Glocke für die Protestantische Kirche in Gablonz genannt. Die Glocke hängt im Glasmuseum von Gablonz1593: Elias und sein Bruder Georg werden als einer der Stifter der Glocke für die Protestantische Kirche in Gablonz genannt. Die Glocke hängt im Glasmuseum von Gablonz  (M43)
Typ: Foto


Multimedia Objekt
1600: Elias Wander mit Wappen-Pokal - Ölgemälde im Glasmuseum von Gablonz in Böhmen (Jablonec nad Nisou - heute Tschechien damals: Bohemia)1600: Elias Wander mit Wappen-Pokal - Ölgemälde im Glasmuseum von Gablonz in Böhmen (Jablonec nad Nisou - heute Tschechien damals: Bohemia)  (M66)
Typ: Foto

Familiendaten als Kind
Vater
Georg WANDER IVa (I75)
Geburt 1530 30 Crottendorf, Erzgebirge, Sachsen
Tod vor 1608 (Alter 78) Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen
#1
Elias WANDER Va (Bischofsgrün) (I74)
Geburt 1560 30 Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen
#2
Bruder
Georg WANDER Vb (Grünwald) (I496)
Geburt um 1560 30 Grünwald, Gablonz, Isergebirge, Böhmen
Familie mit Unbekannt
Elias WANDER Va (Bischofsgrün) (I74)
Geburt 1560 30 Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen
#1
Sohn
Elias WANDERER VI (Bischofsgrün) (I73)
Geburt 1590 30 Grünwald Gablonz, Isergebirge, Böhmen
Tod 1657 (Alter 67) Bischoffsgrün Fichtelgebirge, Oberfranken, Bayern