Wanderer Wappen seit 1599

Zähler Start: 2.11. 2005

Wanderer Familie Startseite

Willkommen - Welcome in

Frohe Pfingsten in anno 2017 @all

aus Mitte Mai 2017 stammt dieses Foto,

da zeige ich unserer Tochter Catherine im Wohnzimmer

ein unpubliziertes Archivstück aus Nord- und Nordwestböhmen in Leitmeritz  [Statni oblastni archiv v Litomerici]

einen altmeisterlichen Schnörkelbrief ein sogenannter Losbrief vom 20. August 1688, ausgestellt von Marie Polexina  verwitwete Reichs-Gräfin DesFours, geborene Gräfin von Schönfeldt,  erteilt der Rosina Poszeltin, Tochter des verstorbenen Christoph Poszelt aus Morgenstern einen Freilaßbrief und  gibt  sie dem Elias Wander Sohn des Georg Wander  Glashüttenmeister in Laba zum  Weibe mit der Bedeuten, daß auch die Kinder dieser Ehe frei und niemand untertänig sein sollen. Datum Schloß Rohosetz, den 20. Augusti des Eintauszend Sechszhundert Achtundachtzigsten Jahrs (20.8.1688)

Original-Dokument aus Pergament mit amtlichen Siegel besichtigt und kopier am 18. Juli 2000 im Archiv Leitmeritz, Zweigstelle Decin,  Inventar-Nr. 211 innerhalb des Familienarchiv  DesFours-Walderode.

Der Archivar hat mir das anno 2000 im Sommer übersetzt gehabt - der konnte die historische Handschrift fast fließend vorlesen - toll diese berufliche Routine!

Da historisch Nordostböhmen (north east bohemia) anders als heute in kleinste Grafschaften mit unterschiedlicher regionaler Zugehörigkeit heutzutage verteilt sind - sind die Archivstücke schwierig wieder zu finden ... es sei denn man besucht die Archive und konsultiert die Findbüchern.

Elias Wander VIII, l ist ein Sohn des Georg oder Jörg  ... Schnörkelei Görg Wander VII Glaßhüttenmeister (neue Schreibweise Glashüttenmeister - chief of glass maker factory and their glass making families) zu Laba (Labau) ausgestellt wurde.

Georg Wander VII besaß ein stattliches Anwesen und ließ für  sich und seine Leute in Labau eine Kapelle bauen, die 1712 wenige Wochen vor seinem Tode dem heiligen Adalbert geweiht wurde.

Die Archiv-Kopie ist größer als DIN A3 und gefalltet - im Original mit Siegel in angehängter Schatulle (Band ist schwarz sichtbar) noch größer und paßte nicht mehr auf den Kopierer - mußte in Teilstücken kopiert werden ...  in meiner Hand  sind mehrfach zusammengesetzte Teilkopien als Quelle gehalten

ich bedanke mich für den vor rund 20 Jahren sehr kooperativen tschechischen Archivar, der das Stück vorführte und kopierte

da ist eine  Ehefrau aus der Leibeigenschaft des Adels freigekauft und in die Freiheit entlassen worden - erst danach durfte sie einen Vorfahr in unserer Familie heiraten.

Was in den Findbüchern des Archivs u.a. über Labau und Grünwald  aktuell noch zu finden ist kann man/ich nur erahnen - das muß jemand anders irgendwann noch einmal und systematisch machen ... hinter dem gesetzten Link sind 78 Quellen - u.a. zur Geschichte der Glasindustrie in Labau, die aale Hütte, das Hüttengut Labau 1558-1717 aus anno 1943 von Heimatforscher Alfred Hübner publiziert , die Familie Schürer von Waldheim in Labau und vieles mehr .... viel Findespaß für die Zukunft eingeschlossen ... mit Glückauf!

2017_1_Freibrief_Schnörkelbrief

Die Glasmacher waren damals freie Bürger und konnten Umsiedeln ohne den Landesherrn um Erlaubnis zu bitten. Die Handwerker waren in der Regel Leibeigene und durften das Hoheitsgebiet - die Grafschaft nicht verlassen.

Das endete in Westeuropa erst in der Napoleon Zeit .... in Deutschland örtlich manchmal auch erst viele Jahre später .... ist ein anderes Thema ....

aktueller Link zum

 online Stammbaum

(click here:

 to read some elder information  in English

Die über Jahre besorgte und ausgewertete Literatur befindet sich in diesen Akten

2017_L1030499_Jochen-Wanderer_Ahnenforschung-Archivmaterial-in-Akten

Frohe Pfingsten 2017 an die Johannes Wanderer Familie  in Basel (Schweiz)

Der  Stammbaum in der Version 4.1.5 aus 2009 ist per  1. Juni  2017 auf 3956 Personen,  982 alphabetisch sortierte Nachnamen in  1436 Familien  angewachsen.

Bitte besuchen Sie Aktuelles / Rückblick 2011-2015

Versuchen Sie sich mit den Daten Ihre Ahnenreihe ab z.B. Ihres Vaters oder Großvaters zu entdecken - denn die Lebenden sind geschützt = unsichtbar aber vorhanden, soweit bekannt. Wer seine Ahnen, verstorbene Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern und andere Familienmitglieder hier nicht entdeckt - den bitte ich dringend um Kontaktaufnahme, damit die Informationen und Relationen nicht verloren gehen.

Hier die Originalzeichnung ein Scan aus dem Ritterstands-Diplom von dem böhmischen Baumeister Joseph Wander, interessanterweise in diesem Dokument von 1818 bereits mit gebeugter Schreibweise des Familiennamens Wander zu Wanderer parallel in Gebrauch!

1818_Ritterwappen_Wander_von_Grünwald
Wenn Sie auf das Bild klicken, dann sehen Sie die spätere Farbausfertigung innerhalb der Datenbank. Klicken Sie dort mehrfach auf das kleine Vorschaubild, dann zoomen Sie sich in ein größeres Bild hinein.... dies gilt für alle kleinen Bilder innerhalb der Datenbasis der Familie.

The genealogical data base with pics of the family has moved internet place - please click on the b/w photo coat of arms of Joseph Leopold Wander (Generation 10, born 1759 - died 1822) given with diploma 26. Nov. 1818 in Wien by Franz I. and you can make your own test of the new online data base features using the search function ...more...>

2007 Rennsteig - Schild entlang des historischen Grenzweges der Landgrafen  und diversen Herzogtümern  quer durch  den Thüringer Wald - dies Schild steht am Ortseingang von Scheibe-Alsbach / LimbachEnde Juni - Anfang Juli 2007 war ich in Thüringen & im Thüringer Wald auf Ahnenpfaden in Scheibe-Alsbach2007 Scheibe-Alsbach im Landkreis Sonneberg in Thüringen: Jochen A. Wanderer am Ortseingangsschild und diversen Orten rund um den Rennsteig, Neuhaus am Rennweg, Hildburghausen bei Ahnenforscher Dr. Rudi Greiner-Adam zu Gast, ein Foto von seiner Familienforschung insbesondere dem gigantischen Stammbaum sind unter Aktuelles zu finden

 

 Wanderer-Genealogie

Lange verschollen - jetzt erstmalige Präsentation im Internet:

Der Lageplan der von Peter Wander um 1598 errichteten Waldglashütte in Friedrichswald im Isergebirge bei Reichenberg in Nordostböhmen ist jetzt in großer, hochauflösender Darstellung verfügbar - bitte auf das Bild klicken - to enlarge the pic - the old map of the glass works area of Peter Wander year 1598, please click on it and scroll then

Peter Wander Glashüttengut Friedrichswald (Peter Wander ancient glass works areal in Bohemia)

 

Der bislang bekannte Familien-Stammbaum, erstellt von Erich Wanderer um 1970, ist in Revision: 

Bitte anklicken - 1970er Stammbaum von Erich Wanderer

Wegen neuen Erkenntnissen im Urstamm ist dieser Stammbaum in Bearbeitung, bitte klicken Sie auf das Bild bzw. den gesetzten Link ganz oben zum Weiterverfolgen der Entwicklung.

 

Zum letzten Stand der Aktualisierug

[Startseite] [Aktuelles] [English Info] [Foto-Galerie] [Genealogie] [Glas] [HvF Braunschweig] [Inhalt] [Impressum] [Links] [Quellen] [Regionales] [Spenden] [Stammbaum] [Themen] [Verkäufe] [Wappen]